Blog

Unser Blog ist so etwas wie ein offenes Fenster in das Hirn und das Herz von neuland21. Hier findet ihr Berichte zu innovativen Projekten und Akteuren sowie spannenden Veranstaltungen und Publikationen, aber auch unsere Gedanken zu aktuellen Trends, Technologien und Politikmaßnahmen rund um das Thema digital-soziale Innovationen im ländlichen Raum. Damit es nicht unübersichtlich wird, gibt es Hashtags. Wenn ihr selbst einen Blogpost beitragen wollt, sagt Bescheid!

 

 

Termine für das OK Lab Fläming: Alle zwei Wochen im Ratssaal Bad Belzig!

Du möchtest deine Kommune mitgestalten und interessierst dich für offene Daten und Digitalisierung? Im OK Lab Fläming bist du genau richtig! Zwei Mal im Monat treffen wir uns, um gemeinsam an daten- und digitalbasierten Projekten zu arbeiten.

Was ist ein OK Lab?

Die OK Labs funktionieren wie ein Stammtisch: Wöchentlich treffen sich digital- und dateninteressierte Menschen in ganz Deutschland, um an nützlichen und gemeinwohlorientierten Anwendungen für Bürgerinnen und Bürgern zu arbeiten.  In den Städten haben sich die OK Labs bereits bewährt: In den vergangenen Jahren sind dort viele wertvolle datenbasierte Apps und digitale Werkzeuge entstanden, die stellenweise auch von den Verwaltungen genutzt oder weiterentwickelt wurden wurden. Das soll nun auch im Fläming passieren. 

Im Rahmen des Open Government-Projekts “Alles auf offen – Das Fläming-Labor für Transparenz und Beteiligung”, steht das OK Lab Fläming allen offen, die ihre Stadt oder Gemeinde mitgestalten und ihre Ideen einbringen möchten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Neugierde dafür schon. Geleitet wird das OK Lab Fläming von Martin Koll, der unter anderem das OK Lab Potsdam betreut. Alles sind herzlich eingeladen, ihre Ideen für eine attraktivere Region im OK Lab Fläming einzubringen. 

Die nächsten Termine des OK Lab Fläming für 2020

Das OK Lab Fläming trifft sich immer analog im Ratssaal Bad Belzig (Marktplatz 1, 14806 Bad Belzig - Zugang üb der Hof Wiesenburger Str. 6) oder auf https://bbb.ulm.dev/b/oklabflaeming

- Dienstag, 11.08.2020, 18 - 21 Uhr

- Dienstag, 25.08.2020, 18-21 Uhr, Bad Belzig, CoWorking Space Coconat

Wir diskutieren Ideen, die im Rahmen von “Alles auf offen” im Umweltlabor entstehen

- Dienstag, 08.09. 18-21 Uhr

Wir diskutieren Ideen, die im Rahmen von “Alles auf offen” im Themenlabor Freizeit entstehen:
Vortrag zu Datenmanagement von Tourismusdaten und Open Data von Marcel Tischer, Teamleader Digital Marketing / E-Commerce bei TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

- Dienstag, 22.09. 18-21 Uhr

Wir diskutieren Ideen, die im Rahmen von “Alles auf offen” im Themenlabor Umwelt entstehen

- Dienstag, 06.10. 18-21 Uhr

- Dienstag, 20.10. 18-21 Uhr

- Dienstag, 03.11. 18-21 Uhr

- Dienstag, 17.11. 18-21 Uhr

- Dienstag, 01.12. 18-21 Uhr

- Dienstag, 15.12. 18-21 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Aufgrund der coronabedingten Hygienevorschriften für öffentliche Veranstaltungen, bitten wir bei Interesse um eine Anmeldung.

 

 

 

 

    We ❤ Dorf macht Zukunft

    Aus dem Studium heraus haben Julia Senft und Isabella Tober ihre Firma PrototypingFutures gegründet. Wir sind mit den beiden über ihre Toolbox zusammengekommen, die inhaltlich sowie methodisch Städten und Gemeinden beim Thema "Innovation im ländlichen Raum" neue und spannende Werkzeuge und Formate an die Hand gibt.

    “Alles auf offen – Das Fläming-Labor für Transparenz und Beteiligung” ist gestartet

    Open Government umfasst verschiedenen Maßnahmen, um Regierungs- und Verwaltungshandeln offener und damit transparenter zu gestalten sowie die Bürgerbeteiligung zu erhöhen. Mit der Förderinitiative “Regionale Open Government Labore” des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat sollen auch Gemeinden und Städte bei der Erarbeitung und Umsetzung von lokalen Open Government-Strategien unterstützt werden. Bad Belzig und Wiesenburg sind ebenfalls mit einem eigenen Labor dabei: “Alles auf offen – Das Fläming-Labor für Transparenz und Beteiligung”.

    Kann ich Land?

    Vom 19.-21. September findet die nächste LANDWÄRTS-Zukunftsschmiede statt. Diesmal in Stolpe in der Uckermark. Workshop-Leiterin Nadine Binias hat für uns aufgeschrieben, wie sie persönlich den Weg aufs Land gefunden hat und was sie mit der Zukunftsschmiede im alten Betonwerk Stolpe vorhat! Vorsicht - Landsehnsucht in Bildern! 😀

    Neue Studie: Urbane Dörfer – wie digitales Arbeiten Städter aufs Land bringen kann

    Nach einem Jahr Forschung stellen wir heute unsere erste Studie vor. Das Thema liegt uns am Herzen: Es geht darum, wie digitales Arbeiten helfen kann den ländlichen Raum wieder zu beleben. Und wo und wie das schon geschieht. Dieser Blogbeitrag fasst das Wichtigste in Kürze für euch zusammen und ist ein Ausschnitt aus der Studie. Schaut rein! Sagt’s weiter! Macht’s nach!

    Wir müssen wieder Anker setzen im ländlichen Raum – Interview mit Marco Beckendorf

    Marco Beckendorf ist Bürgermeister der Gemeinde Wiesenburg/Mark. Zusammen mit Bad Belzig ist Wiesenburg „Smart Village“. Die beiden Gemeinden zählen mit einer Vielzahl von Projekten zu den kreativsten Regionen in Brandenburg. Das Interview führt unser Mitglied Frederik Fischer, der in Wiesenburg das erste KoDorf plant und selbst überlegt dorthin umzuziehen.

    Die Berliner Digitalmesse – so ländlich wie nie!

    Es ist soweit. Der Trend zum Land ist an den urbansten aller urbanen Orte vorgedrungen: die re:publica. Auf der riesigen Digitalkonferenz, die vom 5.-7. Mai in der Station Berlin stattfand, ging es in diesem Jahr erstaunlich viel um das Neue Landleben und die Digitalisierung des ländlichen Raums. Wir haben das Wichtigste für euch zusammengefasst und verlinkt.

    Neuland21 goes re;publica2019

    Die re;publica ist eine Mitmach-Konferenz. Und dieses Jahr war erstmals auch neuland21 mit dabei! Auf der #rp19 konnten wir von neuland21 und unserer Arbeit berichten, an vielen Stellen mitdiskutieren und vor allem viele tolle Anregungen mitnehmen. Ein Überblick!

    Page 1 of 2