Klimawerkstatt Fläming

Gemeinsam grüner leben

Der Fläming verfügt schon über viele Digitalprojekte – zum Thema datengetriebener Nachhaltigkeit klafft aber noch eine Lücke. Diese füllen wir mit der Klimawerkstatt. Zudem bietet sie erstmalig ein Ort, an dem gemeinsam konkrete Ziele für den Klima- und Umweltschutz in der Region entwickelt werden.

Veranstaltungen

Monatlich finden Werkstatttreffen und IoT-Workshops, sogenannte MachBars, statt. Zusammen mit zahlreichen Engagierten, darunter Mitarbeiter:innen der Stadtverwaltung, interessierte Bürger:innen sowie Netzwerkpartnern und Unternehmer:innen kümmern wir uns um Ideen und Themen für den Klima- und Umweltschutz in der Region. Interessierte sind sehr herzlich zu den Werkstatttreffen eingeladen. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Protokolle der letzten Treffen

Fotoprotokoll des 1. Werkstatttreffens am 16. März 2022
Fotoprotokoll des 2. Werkstatttreffens am 28. April 2022

Fotoprotokoll des 3. + 4. Werkstatttreffens am 01. Juni & 06. Juli 2022
Fotoprotokoll des 5. + 6. Werkstatttreffens am 10. August & 07. September 2022

Modellprojekt

Kleine Bäche und tiefe Wälder, sanfte Hügel und grüne Täler: auf den ersten Blick scheint nichts die einzigartige Naturlandschaft des Flämings zu bedrohen. Doch der Klimawandel bleibt nicht auf das arktische Eis oder Monsunregionen begrenzt. Er zeigt sich schon heute unmittelbar in Bad Belzig, Wiesenburg oder in Niemegk. Die letzten Hitze-Sommer zeigen das. Wie geht es dem Fläming heute? Wie verändert der Klimawandel die Naturlandschaft? Was kann ich tun, um gemeinsam grüner zu leben? Die Klimawerkstatt sucht zusammen mit Euch nach Antworten und Projekten.

Die Idee

Mit der Klimawerkstatt werden die Herausforderungen im Umwelt-, Klima- und Naturschutz in der Region angegangen – und zwar gemeinsam. In regelmäßigen Werkstatttreffen und Workshops füllen Bürger:innen die Idee eines nachhaltigen Lebens im Fläming mit Leben. Wir wollen die Region gemeinsam mit den Menschen vor Ort nachhaltiger und klimafreundlicher und dadurch lebenswerter machen. Gleichzeitig wollen wir herausfinden, wie Daten und digitale Tools dabei helfen können. Außerdem möchten wir mit kleinen, konkreten Projekten die regionalen Auswirkungen des Klimawandels dokumentieren und versuchen anzugehen.

Das Dashboard

Das Klima Dashboard soll auf einen Blick den Klimawandel und seine Folgen im Fläming dokumentieren. Darüber hinaus ist geplant, dass das Dashboard anhand von Statistiken und Zeitreihen die unterschiedlichsten Klima- und Umweltdaten zusammenträgt. Dazu werden Daten aus verschiedenen Quellen gesammelt und mittels digitaler Lösungen anschaulich dargestellt. Gleichzeitig können selbstgebaute Do-It-Yourself-Umweltmessstation Klimadaten an das Dashboard übermitteln.

Unser Ziel: eine interaktive und vernetzte Klima-Plattform im Internet, die Umweltdaten dank selbstgebauter Sensoren aufbereitet und darstellt.

Dr. Eric Mülling, Projektleiter

Die Klimaschutzagenda

Für immer mehr Menschen spielt bei einer hohen Lebensqualität die Nachhaltigkeit und Klimafreundlichkeit eines Ortes eine große Rolle. So auch für die “Smart City”, Bad Belzig, mitten im Naturpark Hoher Fläming.  In der Klimawerkstatt werden die Herausforderungen im Umwelt-, Klima- und Naturschutz nicht nur mit digitalen Lösungen verknüpft, sondern auch eine verbindliche Klimaschutzagenda für die Kreisstadt erarbeitet und geschrieben werden, die verbindliche Klimaziele festschreiben. Dazu soll auf Basis von Beteiligungsprozessen eine Klimaschutzagenda erstellt und durch die Stadtverordneten beschlossen werden. Deshalb finden mit Engagierten, Bürger:innen vor Ort regelmäßige Werkstatttreffen und Workshops statt, um gemeinsam nach sinnvolle Lösungen zu suchen.

Du willst informiert bleiben und bei der Klimawerkstatt Fläming mitmachen?

Dann sende uns gerne eine Mail mit deinen Kontaktdaten und wir halten dich auf dem Laufenden.

Unsere Partner und Unterstützer

Wir, der Smart Village e.V. und die Stadt Bad Belzig helfen gemeinsam das Projekt zum Erfolg zu führen. Zusätzlich sollen Synergien mit weiteren Digitalisierungsprojekten in der Stadtverwaltung und Kommunalwirtschaft geschaffen werden, um datenbasierte, digitale Lösungen zu evaluieren und implementieren. Dabei wird die Lücke zu anderen Digitalisierungsprojekten in der Region geschlossen, indem die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung vereint werden. Eine wichtige Rolle spielen dabei unsere Netzwerkpartner:

Die Förderer

Das Vorhaben wird für zwei Jahre (bis Ende 2023) durch das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) und dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) gefördert. Projektträger ist der neuland21 e.V. zusammen mit dem Smart Village e.V. und der Stadt Bad Belzig.

Presse

Neuigkeiten

Ansprechpartner

neuland21-Team_Eric

Dr. Eric Mülling

Projektleitung

Programmbereichsleitung Klimaschutz & Nachhaltigkeit

eric.muelling@neuland21.de

neuland21-Team_Berit

Berit Barutzki

Wissenschaftliche Mitarbeit

Mitarbeit im Programmbereich Klimaschutz & Nachhaltigkeit

Ko-Programmbereichsleitung Zivilgesellschaft & Ehrenamt