Energie

In der ersten Phase der Energiewende, als es vor allem darum ging, Erzeugungsanlagen für Ökostrom zu bauen, waren viele ländliche Regionen tonangebend. Inzwischen hat die zweite Phase der Energiewende begonnen – das Gesamtsystem muss angepasst werden. Um Sektorenkopplung, die Speichertechnologie und lokale Energiemärkte nach und nach zu erschließen, sind digitale Lösungen notwendig. Über ihre Stadtwerke und interkommunale Kooperationen können Gemeinden dezentral neue, intelligente Systeme realisieren. Die Energiewende wird auf dem Land entschieden. Wir freuen uns, Kommunen bei der digitalen Transformation zu unterstützen.

 

 

#Energie

Ansprechpartnerin

Urszula Papajak

Programmleitung „Energie“
Urszula.Papajak@neuland21.de