Arbeit und Wirtschaft

Digitales Arbeiten gilt als urbanes Phänomen. Doch das könnte sich bald ändern: der ländliche Raum mausert sich zum Innovationsfeld für neuartige Arbeitsorte, flexible Arbeitsformen, innovative Arbeitgeber und neue Synergien zwischen Traditionshandwerk und Digital Economy. Entsteht auf dem Land eine neue Qualität von Arbeit? Wir erforschen das Innovationsökosystem, das in einigen ländlichen Regionen derzeit rund um das Thema Arbeiten 4.0 entsteht, werfen einen kritischen Blick auf aktuelle Trends und stellen innovative Akteure und ihre Konzepte vor.

 

 

#Arbeit

Interview – New Work: Blick auf einen Megatrend

Ursprünglich als politisch motiviertes Gegenmodell zur Umkehrung kapitalistischer Arbeitsmodelle entworfen, ist New Work mittlerweile zu einem Megatrend in unserer Arbeitswelt geworden. Wir haben mit Tim Weinert von nowwork – Werkstatt für kooperative Organisationen gesprochen. er begleitet zusammen mit seinem Team Organisationen bei ihrer Transformation zu mehr Selbstorganisation.

Online-Umfrage – Unser Arbeitsalltag im Fläming in Zeiten von Corona

Unser Arbeitsalltag im Fläming - in Zeiten von Corona
Wir möchten mit Ihrer Hilfe herausfinden, wie sich Ihr Arbeitsalltag derzeit gestaltet und - insbesondere auch seit Corona - verändert hat. Sind Homeoffice und mobiles Arbeiten auch für Sie relevant(er) geworden? Wir stellen uns die Frage, welche Zukunftsperspektiven sich dadurch für die Region Fläming und ihre Menschen ergeben.

Interview – Mobiles Arbeiten: das “New Normal”?

Spätestens seit Corona ist mobiles Arbeiten nicht mehr aus unserer Arbeitswelt wegzudenken. Welche Chancen und Perspektiven das “neue Normal” auch für den ländlichen Raum bereithält und eröffnet, darüber sprachen wir ausführlich mit Hans-Peter Sander. Hans-Peter ist Vorstand des Coworking Space Ammersee Denkerhaus e.G. und leitet das CoWorkLand Büro Bayern.

Ansprechpartnerin

Madeleine Lee

Programmleiterin Arbeit und Wirtschaft
madeleine.lee@neuland21.de