Arbeit und Wirtschaft

Digitales Arbeiten gilt als urbanes Phänomen. Doch das könnte sich bald ändern: der ländliche Raum mausert sich zum Innovationsfeld für neuartige Arbeitsorte, flexible Arbeitsformen, innovative Arbeitgeber und neue Synergien zwischen Traditionshandwerk und Digital Economy. Entsteht auf dem Land eine neue Qualität von Arbeit? Wir erforschen das Innovationsökosystem, das in einigen ländlichen Regionen derzeit rund um das Thema Arbeiten 4.0 entsteht, werfen einen kritischen Blick auf aktuelle Trends und stellen innovative Akteure und ihre Konzepte vor.

 

 

#Arbeit

Interview – Mobiles Arbeiten: das “New Normal”?

Spätestens seit Corona ist mobiles Arbeiten nicht mehr aus unserer Arbeitswelt wegzudenken. Welche Chancen und Perspektiven das “neue Normal” auch für den ländlichen Raum bereithält und eröffnet, darüber sprachen wir ausführlich mit Hans-Peter Sander. Hans-Peter ist Vorstand des Coworking Space Ammersee Denkerhaus e.G. und leitet das CoWorkLand Büro Bayern.

Online-Umfrage – Unser Arbeitsalltag im Fläming in Zeiten von Corona

Unser Arbeitsalltag im Fläming - in Zeiten von Corona
Wir möchten mit Ihrer Hilfe herausfinden, wie sich Ihr Arbeitsalltag derzeit gestaltet und - insbesondere auch seit Corona - verändert hat. Sind Homeoffice und mobiles Arbeiten auch für Sie relevant(er) geworden? Wir stellen uns die Frage, welche Zukunftsperspektiven sich dadurch für die Region Fläming und ihre Menschen ergeben.

Fläming Remote – Aufbau einer Community

Die eine möchte etwas mehr Struktur in ihr Arbeitsleben bringen. Der andere sucht Feedback zu einem bestimmten Thema. Eine Dritte hat einfach Lust, nach Tagen allein im Homeoffice mal wieder unter Leuten zu sein. Was Menschen zu unserem ersten ‚Fläming Remote‘-Community-Treff in den Coworking-Space Coconat zieht, hat unterschiedliche Beweggründe. Allen gemeinsam ist das Interesse, Gleichgesinnte kennenzulernen und am eigenen Netzwerk zu bauen.

Kann ich Land?

Vom 19.-21. September findet die nächste LANDWÄRTS-Zukunftsschmiede statt. Diesmal in Stolpe in der Uckermark. Workshop-Leiterin Nadine Binias hat für uns aufgeschrieben, wie sie persönlich den Weg aufs Land gefunden hat und was sie mit der Zukunftsschmiede im alten Betonwerk Stolpe vorhat! Vorsicht - Landsehnsucht in Bildern! 😀

Neue Studie: Urbane Dörfer – wie digitales Arbeiten Städter aufs Land bringen kann

Nach einem Jahr Forschung stellen wir heute unsere erste Studie vor. Das Thema liegt uns am Herzen: Es geht darum, wie digitales Arbeiten helfen kann den ländlichen Raum wieder zu beleben. Und wo und wie das schon geschieht. Dieser Blogbeitrag fasst das Wichtigste in Kürze für euch zusammen und ist ein Ausschnitt aus der Studie. Schaut rein! Sagt’s weiter! Macht’s nach!

Ansprechpartnerin

Madeleine Lee

Programmleiterin Arbeit und Wirtschaft
madeleine.lee@neuland21.de