Stellenausschreibung: ProgrammleiterIn Digitale Arbeit & Wirtschaft

ProgrammleiterIn
Digitale Arbeit & Wirtschaft

Für zukunftsfähiges Arbeiten und Wirtschaften im ländlichen Raum
Berlin/Brandenburg
39h (Teilzeit möglich, angelehnt an TVöD)

Du brennst für eine moderne Arbeitswelt, in der Menschen dort leben und arbeiten können, wo sie wollen – egal ob in der Stadt oder auf dem Land? Coworking, Remote Work und Startup-Ökosysteme sind für dich keine Buzzwords, sondern persönliche Erfahrungswelten? Du entdeckst fast jede Woche neue Geschäftsmodelle, die nicht nur digital und innovativ, sondern auch nachhaltig sind, und siehst überall Potenziale für mehr Synergien zwischen Stadt und Land? Deine Begeisterung für innovative Arbeitswelten und neue Geschäftsmodelle ist so ansteckend, dass sie auch ländliche Wirtschaftsförderer und Regionalentwickler mitreißt? Dann bist du bei uns genau richtig.

Wer wir sind

Neuland 21 ist ein unabhängiger und gemeinnütziger Think & Do Tank für digitale Innovationen im ländlichen Raum. Während alle Welt über smarte Städte redet, wollen wir smarte ländliche Regionen voranbringen. Dazu erforschen wir, wie die Digitalisierung helfen kann, Mobilität und Nahversorgung, Politik und Verwaltung, Arbeit und Wirtschaft in ländlichen Gemeinden nicht nur neu, sondern endlich auch nachhaltig und zukunftsfähig zu gestalten. Wir spüren die besten digitalen und sozialen Innovationen für mehr Lebensqualität im ländlichen Raum auf, entwickeln selbst Konzepte und Modellprojekte und helfen gute Praxis zu verbreiten. Kurz: Wir erfinden Landleben für das 21. Jahrhundert neu. Und: wir hätten dich gern dabei!

Worum geht’s?

Digitales Arbeiten und Wirtschaft 4.0 gelten bislang als urbane Phänomene. Doch der ländliche Raum mausert sich zum Innovationsfeld für neuartige Arbeitsorte, flexible Arbeitsformen, innovative Unternehmen und neue Synergien zwischen traditioneller Wirtschaft und Digital Economy. Denn die Digitalisierung bietet neue Chancen, Arbeit und Wirtschaft im ländlichen Raum neu zu denken und zukunftsfähig aufzustellen. Wir erforschen die neuen Ansätze digitaler Arbeit und Wirtschaft, die derzeit auf dem Land entstehen, machen sie für Akteure vor Ort verstehbar und entwickeln gemeinsam mit ihnen eigene Strategien und Modellprojekte.

Als ProgrammleiterIn Digitale Arbeit & Wirtschaft sollst du ländliche Regionen auf dem Weg in die Zukunft der Arbeit und eine nachhaltige Regionalwirtschaft kompetent begleiten.

Deine Aufgaben

  • Projektleitung und -mitarbeit in mehreren praxis- und anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Bereich Digitale Arbeit & Wirtschaft in ländlichen Kommunen
  • Strategische und operative Projektplanung für den Programmbereich Digitale Arbeit & Wirtschaft
  • Projektentwicklung, Auftrags- und Fördermittelakquise für den Programmbereich Digitale Arbeit & Wirtschaft
  • Gradueller Aufbau und Leitung eines kleinen Teams von 2-3 Projektmitarbeitern im Programmbereich Digitale Arbeit & Wirtschaft
  • Mitverfassen von wissenschaftlichen Studien, Publikationen und Praxisleitfäden zu Themen im Bereich Digitale Arbeit & Wirtschaft
  • Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung von Workshops, Veranstaltungen und Bildungsangeboten zu Themen im Bereich Digitale Arbeit & Wirtschaft
  • Aufbau und Pflege des Partner-Netzwerks der Organisation im Programmbereich Digitale Arbeit & Wirtschaft, Anwerbung von Fellows
  • Thematische Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit der Organisation, u.a. durch öffentliche Vorträge und Präsentationen, Kuratieren und Verfassen von Blogbeiträgen sowie Beiträgen in den Social-Media-Kanälen der Organisation

Dein Profil

  • Hochschulabschluss in einem relevanten Feld der Politik-, Verwaltungs-, Sozial-, Wirtschafts- oder Informatikwissenschaften
  • mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in relevanten Berufsfeldern und Arbeitszusammenhängen
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Handlungsfeldern wie Arbeit 4.0, Wirtschaft 4.0, Handwerk 4.0, Fachkräftegewinnung, Wirtschaftspolitik, städtisches und ländliches Coworking und Coliving, Arbeit & Mobilität, neue Innovationsorte, Startup- und Gründungskulturen, Smart Cities & Regions
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Projektentwicklung und Projektmanagement, nach Möglichkeit erste Erfahrung in Projektleitung und Mitarbeiterführung
  • Fundierte Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten, methodische Kompetenzen in qualitativer Forschung, Interviewtechniken und Datenanalyse
  • nach Möglichkeit Erfahrung in der Beantragung und Verwaltung von öffentlichen Fördermitteln
  • nach Möglichkeit Erfahrung in der Innovationsberatung bzw. der Beratung von Politik und Verwaltung, idealerweise auf kommunaler Ebene
  • Spaß am und Fähigkeit zum journalistischen und wissenschaftlichen Schreiben
  • Erfahrung im Leiten von Workshops, nach Möglichkeit Kenntnisse in Design Thinking, Scrum und anderen agilen Methoden, idealerweise zertifiziert
  • Erfahrungen in und Spaß an der Konzeption von Veranstaltungen, Bereitschaft zu öffentlichen Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen, sympathisches Auftreten
  • Selbständige Arbeitsweise, Fähigkeit zur Organisation und Motivation von Mitarbeitern
  • Höchste soziale und kommunikative Kompetenz, Belastbarkeit bei zeitweise hohem Arbeitsaufkommen, Kreativität und Engagement
  • Mobilitätsbereitschaft

Unser Angebot

  • Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit kompetitiver Vergütung, 39 Stunden (Teilzeit möglich, angelehnt an TVÖD)
  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem hochinnovativen und gemeinwohlorientierten Themenfeld
  • Raum für Kreativität und Gestaltungsspielraum in einem produktiven Arbeitsumfeld
  • Flache Hierarchien in einem sympathischen und motivierten Team
  • Ein spannendes berufliches Netzwerk mit vielfältigen, hoch engagierten und gemeinwohlorientierten Partnern und Vereinsmitgliedern
  • Flexible Arbeitszeitregelungen und die Möglichkeit zur Remote-Arbeit bei 10 Präsenztagen im Monat im ländlichen Coworking Space Coconat in Bad Belzig
  • 24 Urlaubstage jährlich

Zum Verfahren

Bewerbungsfrist ist der 12. Januar 2020.  Wir freuen uns auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail an jobs@neuland21.de. Bitte gib als Betreff an: “Bewerbung: ProgrammleiterIn Digitale Wirtschaft & Arbeit”. Persönliche Gespräche mit den Kandidatinnen und Kandidaten sind für die zweite Januarhälfte geplant. Die Einstellung soll zum 1. März 2020 erfolgen.

Bei Fragen kannst du dich jederzeit per E-Mail an unsere Geschäftsführerin Silvia Hennig (silvia.hennig@neuland21.de) wenden.

Die Stellenausschreibung gibt es hier zum Download als PDF.

Silvia Hennig

Silvia Hennig

Gründerin & Geschäftsführerin

In Brüssel, Boston, Berlin und Paris hat sich Silvia viele Jahre mit der Förderung von Forschung, Innovation und Digitalisierung beschäftigt. Weil sie selbst auf dem Land groß geworden ist, hat sie beschlossen, dass Innovation und Digitalisierung nicht an unseren Stadtgrenzen haltmachen dürfen – und 2017 neuland21 gegründet. Frühere berufliche Stationen führten sie ins EU-Parlament, wo sie an Horizon 2020 mitarbeitete, zur OECD nach Paris, und zum Ministerium für Arbeit und Soziales nach Berlin, wo sie am Weißbuch Arbeiten 4.0 mitwirkte. Silvia hat Geschichte und Literatur an der Universität Potsdam und Public Policy an der Harvard University studiert.

silvia.hennig@neuland21.de