Stellenangebot: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Zivilgesellschaft und Ehrenamt

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Zivilgesellschaft und Ehrenamt

Engagement im ländlichen Raum digital und zukunftsfähig gestalten– Berlin/Brandenburg 20h (angelehnt an TVöD)

Du interessierst dich für digital-soziale Innovationen, die helfen ehrenamtliches Engagement und gesellschaftliches Zusammenleben solidarisch, resilient und zukunftsfähig zu gestalten? Deine Begeisterung für Themen an der Schnittstelle von Digitalisierung und sozialem Zusammenhalt ist ansteckend? Du traust dir zu, dass du mit deinen Ideen nicht nur Techies, sondern auch Dorfbürgermeister und ländliche Vereine mitreißen kannst? Du hast Lust ko-kreativ zu gestalten und selbst Projekte zu entwickeln und voranzutreiben? Und nicht zuletzt: Dir sind die Lebensverhältnisse im ländlichen Raum nicht fremd und du hast ein Herz für die Belange der Menschen, die dort leben? Dann bist du bei uns genau richtig.

Wer wir sind

Neuland 21 ist ein unabhängiger und gemeinnütziger Think & Do Tank für digitale Innovationen im ländlichen Raum. Während alle Welt über smarte Städte redet, wollen wir smarte ländliche Regionen voranbringen. Dazu erforschen wir, wie die Digitalisierung helfen kann, Mobilität und Nahversorgung, Verwaltung und gesellschaftliches Leben, Arbeit und Wirtschaft in ländlichen Gemeinden nicht nur neu, sondern endlich auch nachhaltig und zukunftsfähig zu gestalten. Wir spüren die besten digitalen und sozialen Innovationen für mehr Lebensqualität im ländlichen Raum auf, entwickeln selbst Konzepte und Modellprojekte und helfen gute Praxis zu verbreiten. Kurz: Wir erfinden Landleben für das 21. Jahrhundert neu. Und: wir hätten dich gern dabei!

Worum geht’s? 

Immer wieder heißt es digital-soziale Innovationen können helfen, Ehrenamt und Vereinsarbeit zu modernisieren, den sozialen Zusammenhalt zu stärken und das Leben auf dem Land lebenswerter zu gestalten. Doch wie steht es tatsächlich um die Digitalisierung in Deutschlands Vereinen? Wie weit sind die digitalen Kompetenzen entwickelt, um neue Tools und Kommunikationswege für das eigene Engagement zu nutzen? Wir wollen die Ansätze der Digitalisierung im Ehrenamt erforschen und Wissen darüber vermitteln, welche Herausforderungen und Potenziale in diesem Feld derzeit noch bestehen. Als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in unterstützt du uns dabei im Rahmen eines zweijährigen BMEL-geförderten Forschungsprojekts.

Deine Aufgaben

  • Wissenschaftliche Mitarbeit in einem anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsprojekt im Bereich Digitalisierung des Ehrenamts in ländlichen Kommunen
  • Zusammenstellung eines Paneldatensatzes, Erarbeitung des aktuellen Forschungsstandes, Datenerhebung und -auswertung, Durchführung und Auswertung vertiefender qualitativer Interviews
  • Zusammenstellung Mitverfassen von wissenschaftlichen Studien, Publikationen und Praxisleitfäden zu Themen rund um Zivilgesellschaft & Ehrenamt 
  • Organisation und Durchführung von Workshops, Veranstaltungen und Bildungsangeboten zu Themen rund um Zivilgesellschaft & Ehrenamt  
  • Pflege des Partner-Netzwerks der Organisation im Programmbereich Zivilgesellschaft & Ehrenamt
  • Thematische Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit der Organisation, u.a. durch öffentliche Vorträge und Präsentationen, Kuratieren und Verfassen von Blogbeiträgen sowie Beiträgen in den Social-Media-Kanälen der Organisation 

Dein Profil

  • Hochschulabschluss in einem relevanten Feld der Politik-, Verwaltungs-, Sozial-, Wirtschafts- oder Informatikwissenschaften oder einem anderen relevanten Fach
  • mindestens ein Jahr Berufserfahrung in relevanten Arbeitszusammenhängen
  • Fundierte Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten, Kompetenzen in qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden, Interviewtechniken und Datenanalyse
  • Spaß am und Fähigkeit zum journalistischen und wissenschaftlichen Schreiben
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Handlungsfeldern wie Zivilgesellschaft, Ehrenamt, Partizipation, Open Government, Open Data, Smart Cities & Regions
  • Kenntnisse der Strukturen, Zuständigkeiten, Prozesse und Funktionsweisen von öffentlicher Verwaltung und Politik
  • Erfahrungen in und Spaß an der Organisation von Veranstaltungen
  • Selbständige Arbeitsweise
  • Höchste soziale und kommunikative Kompetenz, Belastbarkeit bei zeitweise hohem Arbeitsaufkommen, Kreativität und Engagement 
  • Mobilitätsbereitschaft innerhalb Deutschlands

Unser Angebot 

  • Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit kompetitiver Vergütung (angelehnt an TVÖD)
  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem hochinnovativen und gemeinwohlorientierten Themenfeld
  • Raum für Kreativität und Gestaltungsspielraum in einem produktiven Arbeitsumfeld  
  • Flache Hierarchien in einem sympathischen und motivierten Team 
  • Ein spannendes berufliches Netzwerk mit vielfältigen, hoch engagierten und gemeinwohlorientierten Partnern und Vereinsmitgliedern
  • Flexible Arbeitszeitregelungen und die Möglichkeit zur Remote-Arbeit bei (post-COVID) 5-10 Präsenztagen im Monat im ländlichen Coworking Space “Coconat” in Bad Belzig

Zum Verfahren 

Bewerbungsfrist ist der 31. Januar 2021. Wir freuen uns auf deine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail an jobs@neuland21.de. Bitte gib als Betreff an: “Bewerbung: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Zivilgesellschaft & Ehrenamt”. 

Persönliche Gespräche mit den Kandidatinnen und Kandidaten sind für Ende Januar geplant. Die Einstellung soll zum 1. Mai 2021 erfolgen. 

Bei Fragen kannst du dich jederzeit per E-Mail an unsere Geschäftsführerin Silvia Hennig (silvia.hennig@neuland21.de) wenden.