Das CoderDojo sucht Mentor*innen!

Wir suchen dich!

Du möchtest mitmachen und Kinder und Jugendliche beim Programmieren unterstützen? Für unsere CoderDojos in Bad Belzig und Wiesenburg sind wir stets auf der Suche nach ehrenamtlichen Mentoren*innen. Es sind keine Programmierkenntnisse notwendig, ein grundsätzliches Interesse an Computern und Technologie reicht komplett aus. Für uns ist Lust und Bereitschaft das digitale Lernen für Kinder langfristig mitzugestalten, so wie Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen viel wichtiger. Alle nötigen Informationen zu Ablauf, Organisation und den Aufgaben, sowie Geräte, bekommt ihr vorab von uns.

Mit den CoderDojos im Fläming wollen wir ein niederschwelliges Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche schaffen, in denen sie erste digitale Lernerfahrungen machen können. Ein CoderDojo ist eine regelmäßig stattfindende offene und kostenlose Programmierwerkstatt, in der Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 17 Jahren spielerisch und projektorientiert an das Programmieren herangeführt werden und selbst Ideen entwickeln, wie sie mit Programmen, Web-Anwendungen und Hardware konkrete Probleme aus ihrer Lebenswelt lösen können.

Im heutigen digitalen Zeitalter ist es essentiell für Kinder und Jugendliche, mit digitalen Werkzeugen nicht nur kompetent und sicher umzugehen, sondern sie auch kreativ und gezielt zu nutzen, um die digitale Welt mitzugestalten. Nur wer schon einmal hinter die Kulissen der heutigen Soft- und Hardware geschaut hat, kann verstehen, wie Apps tatsächlich aufgebaut sind, und erkennt, welchen großen Nutzen und potentielle Gefahren sie bergen. Deshalb sollte im 21. Jahrhundert jedes Kind die Möglichkeit haben, neben Fremdsprachen auch Programmiersprachen, sowie den Umgang mit Hardware zu erlernen.

Unterstütze uns dabei, den Kids ein wichtiges Zukunfshandwerk zu vermitteln!
Um ein*e Mentor*in zu werden, schreibt eine Email an josefine.theden-schow@neuland21.de.

———————————————————————————

Das CoderDojo ist Teil des Open Government-Projekts “Alles auf offen – Das Fläming-Labor für Transparenz und Beteiligung“, was im Rahmen einer Förderinitiative des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) gefördert wird.