Ehrenamt im digitalen Zeitalter: Online-Befragung startet!

Digitalisierung & Ehrenamt

Ehrenamt im digitalen Zeitalter: Online-Befragung startet!

Berit Barutzki

Seit Mai 2021 beschäftigen wir uns mit der Digitalisierung des Ehrenamts in ländlichen Räumen. Dabei zeigt sich, dass bislang kaum Wissen über die Verbreitung und Nutzung digitaler Technologien, wie zum Beispiel digitaler Kommunikationsmittel, sozialer Medien oder Apps, im ländlichen Ehrenamt vorliegen. In der Forschung fehlen somit noch immer Aussagen zu konkreten Vorteilen und Herausforderungen der Digitalisierung für ländliche Vereine, freiwillige Feuerwehren, Kirchengemeinden und anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen. Um mehr über die Bedürfnisse aller Engagierten im Kontext der Digitalisierung zu erfahren, führen wir eine Online-Befragung durch und wollen belastbare Aussagen zu folgenden Forschungsfragen treffen:

  • In welchem Umfang hat die Digitalisierung bereits in die ehrenamtliche Arbeit Einzug gehalten und lassen sich hierbei regionale, organisationsbezogene oder andere Unterschiede feststellen?
  • Welche Chancen und Risiken bieten digitale Technologien für das ländliche Ehrenamt und welche Unterstützungsbedarfe bestehen?

Die Einladung zur Befragung wird Mitte November an Vereine, freiwillige Feuerwehren, religiöse Gemeinschaften und andere zivilgesellschaftliche Organisationen per E-Mail oder Post verschickt und kann bis Ende Januar beantwortet werden.

Wir sind schon jetzt gespannt darauf, die Ergebnisse zu sichten und Antworten dazu zu finden, wie digital das Ehrenamt aufgestellt ist und welche Chancen und Herausforderungen in diesem Prozess eine Rolle spielen. Im Frühjahr 2022 starten wir  mit Vertiefungs- und Interviews mit Expertinnen und Experten, um die Umfrageergebnisse tiefgehend zu verstehen und belastbare Aussagen zu Veränderungen und neuen Bedürfnissen im Zuge der Covid19-Pandemie zu treffen. Darauf aufbauend leiten wir konkrete Handlungsempfehlungen für die Politik ab, um die Attraktivität ländlicher Räume und ihre Engagementstrukturen auch zukünftig zu erhalten und zu verbessern.

Für Rückfragen zur Befragung können Sie sich direkt an Christoph Thewes (christoph.thewes@leibniz-irs.de) wenden.

 

Das Forschungsprojekt Zwischen Appstore und Vereinsregister – Ländliches Ehrenamt auf dem Weg ins digitale Zeitalter (AppVeL) wird von neuland21 und dem Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung durchgeführt und im Rahmen des Programms “Ehrenamtliches Engagement in ländlichen Räumen” vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert.

Beitragsbild von John Schnobrich auf Unsplash