“Alles auf offen – Das Fläming-Labor für Transparenz und Beteiligung” ist gestartet

Open Government im Fläming

“Alles auf offen – Das Fläming-Labor für Transparenz und Beteiligung” heißt die Bürgerinnen und Bürger willkommen

Open Government umfasst verschiedenen Maßnahmen, um Regierungs- und Verwaltungshandeln offener und damit transparenter zu gestalten sowie die Bürgerbeteiligung zu erhöhen. Mit der Förderinitiative “Regionale Open Government Labore” des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat sollen auch Gemeinden und Städte bei der Erarbeitung und Umsetzung von lokalen Open Government-Strategien unterstützt werden. Bad Belzig und Wiesenburg sind ebenfalls mit einem eigenen Labor dabei: “Alles auf offen – Das Fläming-Labor für Transparenz und Beteiligung”. 

Im April gestartet

„Alles auf offen“ lädt Bürgerinnen und Bürger herzlich dazu ein, ihre Region thematisch mitzugestalten. Mehr politische Transparenz und Bürgerbeteiligung in allen Ortsteilen der Gemeinden sollen hergestellt und der Wissenstransfer ins Rathaus ermöglicht werden. Die Region und ihre vielfältigen Angebote sollen für Bewohner und Besuche noch besser erlebbar gemacht, und Informationen zu lokale Sport-, Freizeit und Tourismusangebote besser miteinander verknüpft werden. Digitalisierung und kommunales Open Data – also nicht-sensible Daten des öffentlichen Sektors, die von allen für jeden Zweck genutzt, verwendet und weiterverbreitet werden dürfen – sollen besser erfahrbar gemacht werden. Dabei wird das Projekt von einem starken lokalen Partnernetzwerk unterstützt und leistet einen wichtigen Beitrag zur digitalen Daseinsvorsorge im Fläming.

Eine vielfältige Region braucht viele Formen der Mitgestaltung

Über verschiedene Beteiligungsformate möchte “Alles auf offen” möglichst viele Menschen im Fläming abholen, sich thematisch an der Gestaltung ihrer Region zu beteiligen. Dafür sollen Bürgerinnen und Bürger aktiv und dialogisch in die Kommunalpolitik einbezogen werden und neue digitale Tools für mehr Transparenz und lokale Beteiligung sowie erste Open Data-Angebote in den beiden Gemeinden entwickelt werden.

Konkret soll in unserem Labor erkundet werden, welche Open Government-Maßnahmen und Open Data genutzt werden können, um

  1. mehr politische Transparenz und Bürgerbeteiligung in allen Ortsteilen der Gemeinden herzustellen (“Demokratielabor”)
  2. die Region und ihre vielfältigen Angebote für ihre Bewohner und für Besucher noch besser erlebbar zu machen (“Freizeitlabor”), und

3. Umwelt-, Natur- und Klimaschutz auch auf gemeindlicher Ebene noch besser gemeinsam voranzutreiben (“Umweltlabor”).

Die drei Themen wurden bewusst ausgewählt, um möglichst breiten Teilen der Bevölkerung in der Region persönliche Anknüpfungspunkte im Rahmen des Open Government Labors zu bieten und möglichst viele Menschen auf diesem Weg mitzunehmen.

Das Regionale Open Government Labor in Bad Belzig und Wiesenburg soll dabei während des gesamten Projektverlaufs offen für weitere Themenlabore bleiben. Während des Projekts sollen sich die Themenlabore etwa alle drei Monate zusammenfinden (bei Bedarf oder auf Wunsch auch öfter und in kleineren Runden oder Arbeitsgruppen).

Zur Unterstützung und Umsetzung der in den verschiedenen Themenlaboren entwickelten Ideen, sollen im Rahmen von “Alles auf offen” ein monatlich stattfindender offener Digitaltreff für Erwachsene (OK Lab Fläming), als auch eine offene Programmierwerkstatt für Kinder und Jugendliche (CoderDojos) eingerichtet werden. So zählt mit diesen zwei Lernformaten also auch die Förderung von Datenkompetenz und digitaler Bildung für Menschen jeden Alters zu den Kernanliegen unseres Regionalen Open Government Labors im Smart Village.

Nur echt mit lokalen Partnern  

Getragen und begleitet wird das Projekt von einem starken Netzwerk lokaler Akteure

Stadt Bad Belzig 

Gemeinde Wiesenburg 

Naturparkverein Hoher Fläming e.V.

Smart Village e.V. 

Tourismusverband Fläming e.V.

Respekt e.V.  

Open Knowledge Foundation Deutschland 

neuland21

Smart Village Solutions SVS GmbH

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an Diana Krebs vom Open Government-Team bei neuland21

***Besuchen Sie neuland21 auch am 15.08.2020 von 11 – 15 Uhr am Stand auf dem Bürgerfest in Bad Belzig***